Kontakt

FrauenMediaTurm
Das Archiv und
Dokumentationszentrum
Bayenturm / Rheinauhafen
50678 Köln

Fon 0221/931881-0
Fax 0221/931881-18
info@frauenmediaturm.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 10 bis 17 Uhr
Die Nutzung der Bibliothek ist nur nach Voranmeldung möglich. Sie können sich einfach telefonisch oder per E-mail anmelden.

weitere Informationen

FMT Literaturdatenbank

Direkt zum Bibliothekskatalog
zur Recherche

FMT Bilddatenbank

Direkteinstieg ins Bildarchiv
zur Recherche

EMMAdigital

Über 40 Jahre EMMA Volltext im elektronischen Lesesaal

FMT-DigiBib

Metasuche in Bibliothekskatalogen und Fachdatenbanken weltweit
zu FMT-DigiBib

FMT-DigiLink

Feministische Linkliste
zu FMT-DigiLink

META

Zentrale Suche in den Beständen der Einrichtungen des i.d.a.-Dachverbandes. zum META-Katalog

"MAN WIRD NICHT ALS FRAU GEBOREN"

Programm

FREITAG, 22. OKTOBER

50 Jahre nach Erscheinen von „Das andere Geschlecht" – Wie aktuell ist Simone de Beauvoir heute? • Von 13 bis 18 Uhr referieren und diskutieren: • Elisabeth Badinter („Ich bin du"), Philosophin und Schriftstellerin aus Paris • Margaret Simons („Beauvoir and the second sex"), Beauvoir-Forscherin aus den USA • Toril Moi („Beauvoir – Die Psychographie einer Intellektuellen"), Beauvoir-Forscherin aus den USA • Gerda Lerner („Die Entstehung des Patriarchats"), Historikerin aus den USA • Ingrid GaIster, Beauvoir-Forscherin aus Deutschland  • Renate Möhrmann und Alice Schwarzer leiten die anschließende Diskussion.

SAMSTAG, 23. OKTOBER

Sexismus, Rassismus, Antisemitismus – Gemeinsamkeiten und Unterschiede • Benoite Groult („Salz auf unserer Haut"), Schriftstellerin aus Frankreich • Rita Thalmann („Frausein im Dritten Reich"), Nationalsozialismus-Forscherin aus Frankreich • Margarete Mitscherlich-Nielsen („Die Unfähigkeit zu trauern"), Psychoanalytikerin aus Deutschland • Obioma Nnaemeka, Frauenforscherin aus Nigeria • Marlene Streeruwitz („Verführungen"), Schriftstellerin aus Österreich • Bettina Böttinger und Alice Schwarzer leiten die anschließende Diskussion.

SONNTAG, 24. OKTOBER

Denken und Handeln • Alice Schwarzer aus Deutschland • Kathleen L. Barry („Die sexuelle Versklavung der Frau"), Soziologin aus den USA • Rita Süßmuth, Politikerin und Pädagogin aus Deutschland • Sigrid Metz-Göckel, Soziologin aus Deutschland • Barbara Schaeffer-Hegel, Politikwissenschaftlerin aus Deutschland • Christine Bergmann, Bundesministerin für Frauen • Bettina Böttinger und Renate Möhrmann leiten die anschließende Diskussion.

FREITAG- UND SAMSTAG-ABEND

Literaturnächte ab 19 Uhr von Autorinnen und Schauspielerinnen im Sportmuseum/Rheinauhafen, inszeniert von Marlene Streeruwitz. • Filmnächte mit Dokumentär- und Spielfilmen ab 19 Uhr in der Cinemathek/Museum Ludwig.

SONNTAG-ABEND

Abschlußempfang im Sportmuseum.